Woche vom 8.04.2020 – 15.04.2020

Hausandacht [Foto: Johannes Wahl]

Nicht alles ist abgesagt: Die Kirchengemeinde lädt zu folgenden Angeboten herzlich ein:

  • Geöffnete Kirche: Die Kirche ist für die persönliche Andacht (allein oder im Familienkreis) weiterhin geöffnet. Predigten und Andachtsimpulse liegen aus.

  • Hausandacht: zusammen weniger allein: Mittwochs läuten immer um 18 Uhr die Glocken der Stiftskirche, zeitgleich auch die der katholischen Kirche und der Kirchen in Wangen und Oberwälden. Die Kirchenglocken laden ein, in seinem eigenen Umfeld innezuhalten, seine Anliegen und Sorgen vor Gott zu bringen und Solidarität zu erfahren. Die Glocken sind dafür ein Zeichen. Andachtsimpulse gibt es im Internet unter www.evangelisch-faurndau.de. Gerne können Sie Andachten und Predigten auch per Post bekommen – bitte melden Sie sich im Gemeindebüro oder im Pfarramt.

  • Sonntagsgottesdienste: Die Predigt und Gebete vom jeweiligen Sonntag gibt es zum Lesen und zum Anhören auf unserer Internetseite www.evangelisch-faurndau.de. Predigten liegen auch in der Kirche aus und können auch per Post angefordert werden. Die Lieder für den Gottesdienst sind von Andrea und Fabian Bischoff zum Mitsingen eingespielt

  • Twitter: Die Evangelische Kirchengemeinde Faurndau gibt es jetzt auch auf Twitter! Hier werden Andachten, Predigten und Nachrichten geteilt. Der große Vorteil im Vergleich zur Homepage ist, dass man hier auch miteinander in Verbindung treten kann: es gibt eine Kommentarfunktion und die Möglichkeit, selbst Inhalte zu teilen. Anschauen kann man unsere Tweets auch ganz ohne Anmeldung unter www.twitter.com/EvFaurndau. Um zu kommentieren oder Nachrichten zu schreiben, muss man sich kostenlos bei Twitter anmelden. Das geht ganz einfach: benötigt wird lediglich eine E-Mail-Adresse. Wenn Sie Unterstützung beim Einrichten benötigen oder Fragen haben, hilft Martina Sitling (sitling@textling.com) gerne weiter!

  • Hilfe unter Gemeindegliedern: Uns ist es ein großes Anliegen, dass in diesen Zeiten niemand übersehen wird. Wenn Sie selber in Not sind (etwa weil Sie mit dem Einkauf Schwierigkeiten haben) – oder jemanden wissen, der Hilfe braucht, melden Sie sich bitte bei Ulrike Langer (Tel. 01601527324) oder bei mir im Pfarramt (3540601). Wir versuchen dann Hilfe zu vermitteln. Umgekehrt sind wir dankbar für jede und jeden, der helfen kann. Wenn Sie bereit sind, hin und wieder Hilfestellung zu geben, etwa einen Einkauf zu übernehmen, einen Hund auszuführen, einen Botengang zu erledigen, freuen wir uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen!

  • Telefonischer Kontakt: Pfarrer Wahl und Ulrike Langer sind weiterhin telefonisch erreichbar und haben gerne ein offenes Ohr!


Auch die Karwoche und Ostern fallen dieses Jahr nicht aus. Wir laden Sie herzlich ein, Jesu Auferstehung und das neue Leben zu feiern:

  • Gründonnerstag: Anstelle der Gründonnerstagnacht denkt Pfarrer Wahl in einem Video darüber nach, wie man in diesen Zeiten getrennt und doch gemeinsam Abendmahl feiern kann. Das Video finden Sie auf unserer Homepage.

  • Karfreitag: An Karfreitag wird Pfarrer Andreas Honegger einen Impuls ins Netz stellen, der die Bedeutung des Feiertags gerade in diesen Zeiten zum Thema haben wird.

  • Am Ostersonntag finden Sie eine Auferstehungsfeier auf der Homepage.

  •  Anstelle des musikalischen Ostermontagsgottesdienstes gibt es Osterlieder mit Christine Schurr und Maren Kern über Bildschirm und Lautsprecher: Herzliche Einladung zum Mitsingen!

  • Osterweg: Der CVJM Faurndau, das Ev. Jugendwerk Bezirk Göppingen (ejgp) und die Evangelische Kirchengemeinde haben in Anlehnung an die Gründonnerstag-Nacht der letzten Jahre einen Osterweg gestaltet: An neun Stationen geht es durchs Dorf. Start ist am CVJM-Vereinsheim, die letzte Station ist im Kirchgarten zu finden.

    An jeder Station gibt´s etwas zu sehen - und einen Text zum Lesen. Wer sich die Impulse gerne vorlesen lassen möchte, sollte sein Smartphone mit einem QR-Code-Reader ausstatten: Über Codes gelangt man auf die Homepage, wo die Texte auch in auditiver Form zu finden sind. Der genaue Weg ist ausgeschildert, die Standorte der Stationen sind auch auf unserer Homepage zu finden.

    Wie momentan immer gilt auch für den Osterweg: Geht bitte alleine bzw. höchstens zu zweit. Haltet Abstand von anderen Menschen, und auch genügend Abstand zu den Stationen. Anfassen muss man nichts!

    Wenn dieses Mitteilungsblatt erscheint, stehen die Stationen schon. Ab dem Ostersonntag gibt es die Möglichkeit, nach einem Spaziergang einzeln in die Kirche zu kommen und mit einer kleinen Kerze das Osterlicht auch mit nach Hause zu nehmen.

Wir wünschen ein - trotz allen Einschränkungen und allem "Anderssein" in diesem Jahr - schönes Osterfest!

Bitte schauen Sie auf unsere Homepage: www.evangelisch-faurndau.de

Opferaufruf Karfreitag „Hoffnung für Osteuropa“
Leider können zurzeit keine regulären Gottesdienste stattfinden. Dies ist in der Passions- und Osterzeit besonders bitter. Das bedeutet für unsere Geschwister in Osteuropa einen radikalen Ausfall an unterstützenden Projektmitteln, denn die Aktion „Hoffnung für Osteuropa“ (HfO) unterstützt viele hilfreiche Projekte unserer europäischen Nachbarländer für Menschen in Not. Um dem Ausfall von Opfergeldern entgegenzutreten, bitten wir Sie um ein Opfer für die Aktion an Karfreitag „Hoffnung für Osteuropa“. Konto: Diakonisches Werk Württemberg, Verwendungszweck: Hoffnung für Osteuropa, IBAN: DE37 5206 0410 0000 4080 00