Filmabende im Gemeindehaus

An sechs Freitagabenden (ab 20 Uhr) im Winterhalbjahr lädt ein Team von Filmliebhabern zu gemütlichen Filmabenden ins Evangelische Gemeindehaus, Sommerhalde 21, ein.

Das aktuelle Programm und die Termine werden im Mitteilungsblatt und hier auf der Webseite unter Veranstaltungen/Aktuelles veröffentlicht. Man kann sich aber über einen Verteiler auch bequem per E-Mail informieren lassen - Auskunft gibt Bettina Lange im Gemeindebüro, Tel: 07161/21109.

Eingeladen sind a l l e (!), die diese Filme gerne sehen möchten!

Für diejenigen, die anschließend noch bleiben und "a bissle schwätza wollat" gibt es die Möglichkeit, den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.                              

Wer möchte, kann auch gerne was zum Knabbern mitbringen… 

Die nächsten Filme und Termine

Am Samstag (!), den 19.01.2019 findet der zweiundvierzigste „KINO-Abend“  im Evang. Gemeindehaus statt, der erste in diesem Jahr.

Um  20.00 Uhr zeigen wir den Film „Swimming with men“  (Oliver Parker, Großbritannien 2018), ab 12 Jahre

Der Film:

Eric steckt mitten in der Midlife-Crisis: Seine Frau steigt in der Lokalpolitik auf, der Teenager-Sohn geht eigene Wege, sein Job langweilt ihn. Als er eines Abend seine gewohnten Bahnen im Schwimmbad zieht, wird er von einer Gruppe Synchronschwimmer entdeckt, denen noch ein Mann für kunstvollere Figuren fehlt. Unversehens wird Eric herzlich in der Amateurgruppe aufgenommen…und während das Ballett zu Wasser immer besser wird, findet Eric den Mut, sein Leben nochmals auf den Kopf zu stellen und seiner Frau zu beweisen, dass weitaus mehr in ihm steckt, als sie je für möglich hielt.

--- 

Am Freitag, den 08.02.2019 findet der dreiundvierzigste „KINO-Abend“  im Evang. Gemeindehaus statt.

Um  20.00 Uhr zeigen wir den Film „Das Etruskische Lächeln“ (Oded Binnum, Mihal Brezis – USA/GB 2017, ab 14 Jahre)

Der Film:

Rory MacNail (Brian Cox), ein alter knorriger Schotte, hat sein ganzes Leben auf einer abgelegenen Hebriden-Insel verbracht. Holzhacken, Fischen, abends im Pub ein paar Whiskys trinken und mit den Nachbarn streiten - so sieht sein Leben aus und damit ist er eigentlich auch ganz zufrieden. Dann jedoch zwingt ihn seine angegriffene Gesundheit, in die USA zu fliegen. In San Francisco, wo sein einziger, ihm fremd gewordener Sohn Ian mit Gattin Emiliy lebt und ein völlig gegensätzliches, „modernes“ Leben führt, hofft Rory auf Hilfe von den Fachärzten - und er will bei dieser Gelegenheit seinen Enkel kennen lernen, dessen Existenz er bislang ignoriert hat.

---

Am Freitag, den 29.03.2019 findet der vierundvierzigste „KINO-Abend“  im Evang. Gemeindehaus statt, der letzte in dieser Wintersaison!

Um  20.00 Uhr zeigen wir den Film „Lang lebe Ned Devine!“   (Kirk Jones, Großbritannien 1998), ab 14 Jahre

Der Film:

Die britisch-irische Filmkomödie aus dem Jahr 1998 spielt in einem  kleinen irischen Dorf, dessen Dorfbewohner das Weiterleben eines verstorbenen Lottogewinners vortäuschen, um den Gewinn nicht verfallen zu lassen. Der Film überzeugt auch wegen seiner Mischung aus dörflichem Zusammenhalt und Konkurrenz, aus egoistischen und altruistischen Motiven, aus Betrug und Wahrheit, die sich in den Figuren jederzeit offenbart und zur Komik des Films beiträgt. Die beeindruckenden Landschaftsaufnahmen, die ebenso einfühlsame irische Musik und nicht zuletzt ein makabrer Showdown runden das Bild ab, das „Lang lebe Ned Devine“ uns präsentiert.