Die romanische Stiftskirche ist ein spiritueller Kraftort und zugleich ein bedeutendes kunsthistorisches Bauwerk, das sich auf unterschiedliche Weise erschließen lässt: im gottesdienstlichen Feiern, bei Konzerten, in der Stille, bei Führungen…

Damit die Kirche ein Ort der Begegnung und der Stille sein kann, ist sie täglich von 10 bis 18 Uhr (bzw. bis zum Einbruch der Dunkelheit) geöffnet. In den Sommerferien stehen tagsüber meist KirchenhüterInnen bereit, die Besucher willkommen heißen, Fragen beantworten und zum Gespräch einladen.

Wenn Sie Interesse an einer Führung haben, wenden Sie sich gerne an das Gemeindebüro oder das Pfarramt. Diese können Ihnen eine der KirchenführerInnen vermitteln.

Zum eigenständigen Erkunden liegen im Kirchenraum laminierte Kirchenführer aus, die Sie sich für die Zeit Ihres Aufenthaltes ausleihen können. Sie sind auch hier als Download verfügbar.

In der Nordapsis der Kirche können Kerzen angezündet werden, am Haupteingang liegt ein Gästebuch aus. 

Für Spenden zum Erhalt der Stiftskirche sind wir immer sehr dankbar. In der Kirche liegen Stiftsbriefchen aus, die im Pfarrhausbriefkasten eingeworfen werden können. Auch möglich sind Überweisungen mit dem Vermerk "Erhalt der Stiftskirche" auf das Konto der Kirchengemeinde bei der KSK Göppingen, IBAN: DE91 610 500 00 0000 009513, BIC: GOPS DE 6G XXX. 

 

Kirche in der Regel tagsüber geöffnet

Die Stiftskirche ist in der Regel tagsüber bis zum Beginn der Dunkelheit geöffnet. Sie lädt zur Besichtigung und zum Gebet ein.

Wir bitten zu beachten, dass am Samstagabend und Sonntagvormittag die Gottesdienste der evangelischen und der syrisch-orthodoxen Gemeinde stattfinden (zu denen jeder grundsätzlich willkommen ist). Am Mittwochnachmittag (ca. 13-18 Uhr) ist die Kirche hin und wieder durch den Konfirmandenunterricht belegt und daher geschlossen.

Sprechen Sie einfach Herrn Csiky oder Pfarrer Wahl an, wenn Sie zu diesen Zeiten in die Kirche wollen.